Kollaboration

Um gut zusammenzuarbeiten, müssen wir uns nicht nur auf der sachlichen, sondern auch auf der emotionalen Ebene verstehen. Das heisst nicht, dass wir uns alle liebhaben müssen. Es heisst, dass wir uns respektieren und zwar in unseren sachlichen Meinungen und in unseren individuellen Gefühlen.

Wir haben heute ein riesiges Problem: Wir hören einander nicht mehr richtig zu. Oftmals nehmen wir die anderen Menschen in unserem Umfeld gar nicht richtig wahr. Wir wissen nicht, was sie denken. Vor allem aber wissen wir nicht, wie es ihnen geht und was sie beschäftigt. Gute Zusammenarbeit findet nicht nur auf der Sachebene statt. Sie hängt in grossem Masse von emotionalen Faktoren ab, beispielsweise von Vertrauen.

Wie eine Arbeitskultur aussieht, in der sich die Mitglieder eines Teams vertrauen und wirklich zusammenarbeiten, daran arbeite ich mit Teams und Einzelpersonen.

Auf Basis von etablierten Kommunikationsinstrumenten (z.B. aktives Zuhören, Ich-Botschaften, emotional Hacks) entwerfen wir Verhaltensmuster für den Umgang miteinander. Wie üben Reaktionen und reflektieren darüber, wie wir noch besser aufeinander eingehen können.

Flyer Agile Kommunikation und Kollaboration (PDF)

Workshops und Referenz-Projekte

  • Workshop zu Kommunikation und Kommunikations- und Zusammenarbeitskultur im Human-Ressources-Bereich. Eidgenössisches Departement für auswertige Angelegenheiten EDA, 2018.
  • Workshops zu Kommunikations- und Zusammenarbeitskultur im Berufsalltag für Teilnehmende aus verschiedenen Arbeitsbereichen. Fachhochschule St. Gallen, 2019.
  • Emotional Hacks (#eh) für bessere Zusammenarbeit. Workshop im Rahmen der Workshoptage von CH Open. Gemeinsam mit Rafael Huber. Rotkreuz, 8. September 2020.
Begrüssungs-Flipchart zum Agile Breakfast St. Gallen und einige Haftnotizen.

Publikationen und Referate